Die Ausstellung „Da bin ich“ – Geschichten für Kinder von Wilhelm Busch, F. K. Waechter, Volker Kriegel und Philip Waechter macht vom 14. Oktober 2017 bis 11. Februar 2018 Station im Romantikerhaus Jena. Mit dabei sind unter anderem Originalzeichnungen von Volker Kriegel zu Olaf der Elch, Erwin mit der Tröte und Das Gespenst von Canterville. Ausführliche Infos zu dieser Schau für die ganze Familie bietet das Faltblatt.

Advertisements

0212414MSW_LP_Kriegel_cover_0Am 10. November erscheint Spectrum, Volker Kriegels erste eigene Einspielung für MPS, wieder auf CD und Vinyl. Zuletzt war das Album 2003 als CD bei Universal aufgelegt worden.

Aus dem aktuellen Pressetext (leicht modifiziert und korrigiert):
„Sein zweites Album unter eigenem Namen porträtiert in aufregender Achterbahnfahrt die verschiedenen Qualitäten des jungen Volker Kriegel. Selten ist eine solche Bandbreite auf einem Album eingefangen worden: Sitarrock, folkige Lyrik und ein von Free Jazz durchsetztes Rondo wechseln sich ab, butterweiche und virtuose Gitarrenläufe, groovendes Schlagwerk und glimmende Linien vom Electra Piano färben die Soundschattierungen des 1971er-Werkes.“

101_0133_IMGAVor 15 Jahren, genau am 29. Juni 2002, startete die Abschiedstournee des United Jazz + Rock Ensemble in Kaiserslautern. Der große Abschluss fand am 3. Dezember 2002 im Stuttgarter Theaterhaus statt, das Werner Schretzmeier leitet, auf dessen Anregung die Band 1974/75 für eine sonntägliche Fernsehsendung des Süddeutschen Rundfunks zusammenkam. Mit der ersten LP Live im Schützenhaus begann 1977 die fünfundzwanzigjährige Erfolgsgeschichte der „Band der Bandleader“, deren Musik dank Wolfgang Dauners UJRE 2nd Generation immer noch live zu erleben ist.

Für Volker Kriegel waren es die letzten Auftritte als Gitarrist. Längst hatte er sich als Illustrator und Autor etabliert. Daher verwundert es auch nicht,  dass er im Fernsehbeitrag zur Abschiedstournee zu sehen ist, wie er seinen Bandkollegen und Werner Schretzmeier seine neuestes Buch über Olaf, den Elch präsentiert.

(Die Schnappschüsse stammen vom Konzert in Weil am Rhein, 7. November 2002. Herzlichen Dank an David Jackson und Doug Shelton sowie Stefan Oldenburg für die Bearbeitung).

100-0077_IMGa-1

Dave-Pike-SetAm Dienstag, den 28. März gibt es ab 21:03 Uhr in der SWR2 Jazz Session Aufnahmen des Volker Kriegel Quartetts aus dem Jahr 1967 zu hören. Mit dabei sind Claudio Szenkar am Vibraphon, Dieter von Goetze am Bass und Peter Baumeister am Schlagzeug. Als besonderes Schmankerl gibt es Titel zu hören, die nicht im Rahmen der Lost Tapes veröffentlicht wurden.

1977_octemberAnfang 1977 erschien mit Octember Variations das erste Album von Volker Kriegels Mild Maniac Orchestra, in der klassischen Besetzung mit Thomas Bettermann, Hans-Peter Ströer und Evert Fratermann. In der Wochenzeitung Die Zeit beurteilte Kritiker Manfred Sack das Album als hervorragend, das mit hochkarätigen Gästen aufwarten konnte: Alan Skidmore, Nippy Noya (der für ein Jahr festes Mitglied des MMO werden sollte) sowie Ack van Rooyen und Wolfgang Dauner, beide Kollegen von Volker Kriegel im United Jazz + Rock Ensemble. Octember Variations wurde erst 2011 von Universal als CD wiederveröffentlicht, die mittlerweile vergriffen ist. Derzeit ist das Album nur als digitaler Dowload erhältlich (MP3 und FLAC).

olaf-der-elchDie wunderbare Geschichte von Olaf dem Elch, der sich mit dem Weihnachtsmann anfreundet, gibt es diesem Dezember in drei sehr unterschiedlichen Inszenierungen zu erleben. Den Zeichnungen von Volker Kriegel kommen sicherlich die Puppen des Theater Zitadelle in Berlin besonders nahe, wo das Stück vom 30.11. bis 8.12. zu sehen ist. Danach ist es auf Tour in Potsdam und Schwalbach zu erleben.

In Nürnberg hat das Theater Salz + Pfeffer bis kurz vor Heiligabend Olaf im Programm, in Frankfurt/Oder die Studiobühne im Kleist-Forum.

Die Geschichten von Olaf gibt es natürlich auch zum Lesen und zum Hören.

9783791500164In Oscar Wildes erstem erzählerischen Werk (1887) lernt zur Abwechslung mal ein Gespenst das Fürchten. Mit Illustrationen von Volker Kriegel erschien diese mittlerweile klassische Gespenstergeschichte im Jahr 2000 im Dressler Verlag.

Nachdem das Buch längere Zeit nicht mehr lieferbar war, erscheint es im September in einer hochwertigen hochwertigen Neuausgabe.

Zu wünschen wäre es, wenn dem zugehörigen Hörbuch, gesprochen vom unnachahmlichen Otto Sander, auch eine Neuauflage beschieden wäre.